BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Fundsachen

Beim Bürgerbüro der Stadt Telgte werden jährlich eine Vielzahl von Fundgegenständen wie Fahrräder, Schmuck, Uhren, Bargeld etc. gemeldet. Welche Fundsachen zurzeit von der Stadt Telgte verwaltet werden, können Sie auch online im Fundverzeichnis einsehen.

Fundanzeigen

Fundanzeigen erfolgen schriftlich, mündlich oder telefonisch. Ist ersichtlich, wer Eigentümer eines gefundenen Gegenstandes ist, so wird dieser von der Stadt Telgte benachrichtigt.

Aufbewahrungsfristen

Fundsachen werden sechs Monate aufbewahrt. Nach Ablauf der Frist steht dem Finder das Recht zu, den Gegenstand zu erwerben.

Der ehrliche Finder hat generell Ansprüche auf 

  • Eigentumserwerb nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten nach Anzeigenaufgabe, wenn der Verlierer nicht bekannt wurde,
  • den Finderlohn in Höhe von fünf Prozent bei einem Wert der Fundsache bis 500 EUR. Zuzüglich beträgt der Finderlohn bei dem Mehrwert und bei Tieren 3 %.
  • den Ersatz seiner etwaigen Aufwendungen, z. B. wenn er Transportkosten nachweisen kann.

Fahrräder

Um die gefundenen Fahrräder dem richtigen Eigentümer zurückgeben zu können, ist es wichtig, dass Sie die Marke und Farbe, besser auch noch die Fahrradrahmennummer Ihres Fahrrades kennen.

Rechtsgrundlagen

Zuständige Organisationseinheit

Es hilft Ihnen weiter

Fundsachen

Beim Bürgerbüro der Stadt Telgte werden jährlich eine Vielzahl von Fundgegenständen wie Fahrräder, Schmuck, Uhren, Bargeld etc. gemeldet. Welche Fundsachen zurzeit von der Stadt Telgte verwaltet werden, können Sie auch online im Fundverzeichnis einsehen.

Fundanzeigen

Fundanzeigen erfolgen schriftlich, mündlich oder telefonisch. Ist ersichtlich, wer Eigentümer eines gefundenen Gegenstandes ist, so wird dieser von der Stadt Telgte benachrichtigt.

Aufbewahrungsfristen

Fundsachen werden sechs Monate aufbewahrt. Nach Ablauf der Frist steht dem Finder das Recht zu, den Gegenstand zu erwerben.

Der ehrliche Finder hat generell Ansprüche auf 

  • Eigentumserwerb nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten nach Anzeigenaufgabe, wenn der Verlierer nicht bekannt wurde,
  • den Finderlohn in Höhe von fünf Prozent bei einem Wert der Fundsache bis 500 EUR. Zuzüglich beträgt der Finderlohn bei dem Mehrwert und bei Tieren 3 %.
  • den Ersatz seiner etwaigen Aufwendungen, z. B. wenn er Transportkosten nachweisen kann.

Fahrräder

Um die gefundenen Fahrräder dem richtigen Eigentümer zurückgeben zu können, ist es wichtig, dass Sie die Marke und Farbe, besser auch noch die Fahrradrahmennummer Ihres Fahrrades kennen.

Rechtsgrundlagen

Fundtier, Fundbüro https://serviceportal.telgte.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/1146/show
Bürgerbüro
Baßfeld 4-6 48291 Telgte

Frau

Babette

Mietke

019

02504 13-218
babette.mietke@telgte.de

Frau

Melanie

Stein

019

02504 13-244
melanie.stein@telgte.de

Frau

Annette

Wüllner

019

02504 13-224
annette.wuellner@telgte.de

Frau

Julia

Kröker

019

02504 13-243
julia.kroeker@telgte.de

Frau

Silke

Ledderer

019

02504 13-244
silke.ledderer@telgte.de